Satzung

 
Satzung
 
Verein der Freunde und Förderer
des Städtischen Heimatmuseums Lippstadt e.V.
 
§ 1 Name und Sitz des Vereins
 
Der Verein führt den Namen „Verein der Freunde und Förderer des Städtischen
Heimatmuseums Lippstadt“ mit dem Zusatz „eingetragener Verein“ nach erfolgreicher Eintragung in das Vereinsregister. Sitz des Vereins ist Lippstadt.
 
§ 2 Aufgaben und Zweck des Vereins
 
Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur im und durch das Heimatmuseum. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch folgende Aufgaben des Vereins:
1. Durchführung und Förderung von Veranstaltungen (Vorträge, Führungen usw.), die der Bevölkerung die Sammlungsgegenstände des Heimatmuseums näherbringen sollen.
2. Durchführung eigener Ausstellungen kultur- und kunstgeschichtlicher sowie
historischer Thematik im Heimatmuseum.
3. Erwerb von Sammlungszielen entsprechenden Werken bzw. Objekten zur
unentgeltlichen Weitergabe an das Heimatmuseum.
4. Herausgabe und Förderung von Druckschriften bzw. Plakaten im Rahmen der Arbeit des Heimatmuseums.
Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
 
§ 3 Mitgliedschaft
 
Mitglieder des Vereins können Einzelpersonen oder Firmen sein. Die Mitgliedschaft wird durch Beitrittserklärung gegenüber dem Vorstand erworben. Die Mitglieder sind berechtigt
a) zur Teilnahme an den Veranstaltungen des Vereins
b) zum Empfang einer Jahresgabe.
 
Die Mitgliedschaft erlischt
 
a) durch den Tod oder die Auflösung,
b) durch schriftliche Austrittserklärung bis spätestens drei Monate vor Schluss des Geschäftsjahres,
c) durch Ausschluss nach Entscheidung des Vorstandes. Hiergegen steht dem Betroffenen innerhalb eines Monats nach Zustellung des Vorstandsbeschlusses der schriftlich zu stellende Antrag auf Entscheidung der Mitgliederversammlung zu.
 
§ 4 Mitgliedsbeiträge
 
Die Mitgliedsbeiträge werden jeweils für die einzelnen Arten der Mitgliedschaft durch die Mitgliederversammlung festgelegt. Sie sind jeweils für ein volles Geschäftsjahr zu entrichten.
Der Beitrag für ein Einzelmitglied beträgt 17,00 €pro Jahr. Der Beitrag für ein Firmenmitglied soll im Einzelfall festgelegt werden.
 
§ 5 Organe des Vereins
 
Organe des Vereins sind a) der Vorstand, b) die Mitgliederversammlung.
 
§ 6 Der Vorstand
 
Der Vorstand leitet den Verein. Er besteht aus sechs Mitgliedern sowie dem Leiter des Heimatmuseums. Die Mitgliederversammlung wählt den 1. Vorsitzenden, den stellvertretenden Vorsitzenden, den Schatzmeister, den Schriftführer und zwei Beisitzer. Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. Vorsitzende, der stellvertretende Vorsitzende und der Schatzmeister. Je zwei Mitglieder des Vorstandes im Sinne des § 26 BGB sind gemeinschaftlich zur
Vertretung berechtigt.
 
§ 7 Die Mitgliederversammlung
 
Die Mitgliederversammlung wird duch schriftliche Einladung des Vorstandes an die Mitglieder unter Bekanntgabe der Tagesordnung einberufen. Die Einladung ist den Mitgliedern mindestens 14 volle Tage vor der Mitgliederversammlung, den Tag der Absendung nicht mit eingerechnet, zuzusenden.
Der Mitgliederversammlung obliegt
1. die Bestellung des Vorstandes bzw. dessen Neuwahl in Abständen von 4 Jahren
2. die Entlastung des Vorstandes
3. jede Satzungsänderung
4. die Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins.
Alle Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst. Der Schriftführer führt während der Versammlung Protokoll und trägt die Beschlüsse in ein Protokollbuch ein. Das Protokoll ist vom Schriftführer zu unterzeichnen. Satzungsänderungen bedürfen einer Zweidrittelmehrheit der erschienenen Mitglieder. Zumindest
einmal im Jahr findet eine Mitgliederversammlung statt.
 
§ 8 Geschäftsjahr
 
Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
 
§ 9 Auflösung des Vereins
 
Die Auflösung des Vereins erfolgt durch Beschluss der Mitgliederversammlung mit einer Stimmenmehrheit von ¾ der erschienenen Mitglieder. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Lippstadt zwecks Verwendung für die Förderung des Städtischen Heimatmuseums. Eine Verteilung des Vereinsvermögens an die Mitglieder ist in jedem Falle ausgeschlossen.
 
Lippstadt, den 27. April 1990